Programm — Marzili Movie

Ouaga Saga (Burkina Faso)

Comedy | 2004
Di
19.07

Dani Kouyaté

85 min | Französisch mit deutschen Untertiteln

Türöffnung: 20.00 Uhr | Filmbeginn: 21.30 Uhr

Es ist eine Liebeserklärung an den Ort seiner Kindheit, die der Filmemacher Dani Kouyaté aus Burkina Faso im westlichen Afrika als Geschichte um eine Gang von heranwachsenden Jungs inszeniert hat, die vom grossen Glück träumen. Dass dieses für sie darin besteht, eines Tages ein grosses Kino zu betreiben, ist ein charmanter Aspekt von Ouaga Saga. In der aberwitzigen Komödie mitten aus dem Leben gegriffen ist alles leicht übertrieben. Wir sind so nah mitten im Treiben drin, bis wir am Ende abheben von der Erde und aus dem Weltall Schwarzafrika mit Ouagadougou als einen eigenen Planeten erkennen.

Von Dani Kouyaté mit Amidou Bonsa, Sébastien Belém, Aguibou Sanou

→ Trailer

Tickets erhältlich ab 01. Juli
Trailer

No Time To Die (Ghana)

Comedy | 2006
Mi
20.07

King Ampaw

95 min | Originalsprache mit deutschen Untertiteln

Türöffnung: 20.00 Uhr | Filmbeginn: 21.30 Uhr

Asante fährt ein glänzendes, schwarzes Auto, aber da er darin berufsmässig Leichen transportiert, findet er keine Frau. Er muss deshalb allerlei Hindernisse überwinden, um die junge Tänzerin Esi zu gewinnen. Der Film bietet humorvolle wie hintergründige Einblicke in Traditionen und moderne Lebensverhältnisse in Ghana.

Von King Ampaw mit Kofi Bucknor, David Dontoh, Agatha Ofori

→ Trailer

Hinweis: Vorab wird der Kurzfilm Selfies von Claudius Gentinetta (CH 2018, 4 min) gezeigt.

Tickets erhältlich ab 01. Juli
Trailer

Atlantique (Senegal)

Drama / Mystery / Love | 2019
Do
21.07

Mati Diop

104 min | Originalsprache mit deutschen Untertiteln

Türöffnung: 20.00 Uhr | Filmbeginn: 21.30 Uhr

In einem Vorort von Dakar beschliessen betrogene Arbeiter einer Baustelle, das Land übers Meer zu verlassen und in eine bessere Zukunft zu reisen. Unter ihnen ist Suleiman, der Geliebte von Ada, die einem anderen versprochen wurde. Wenige Tage nach deren Abreise verwüstet ein Feuer die Hochzeitsfeier der jungen Frau, und ein mysteriöses Fieber befällt die Mädchen in der Nachbarschaft. Ada hat keine Ahnung, dass Suleiman zurückgekehrt ist.

Von Mati Diop mit Balde Abdou, Kane Aminata, Mbaye Ibrahima

→ Trailer

Hinweis: Vorab wird der Kurzfilm El amor ciege von Pablo Martin Torrado (CH 2017, 3 min) gezeigt.

Tickets erhältlich ab 01. Juli
Trailer

TGV (Senegal)

Drama / Comedy | 1997
Fr
22.07

Touré Moussa

90 min | Originalsprache mit deutschen Untertiteln

Türöffnung: 20.0 Uhr | Filmbeginn: 21.30 Uhr

In seinem klapprigen Bus, den der Chauff eur «Rambo» in Anlehnung an den französischen Hochgeschwindigkeitszug kühn «TGV» nennt, triff t eine illustre Gruppe Reisender aufeinander, die sich in unterschiedlichen, zum Teil unangenehmen Situationen behaupten muss. Köstlich leicht werden gesellschaftliche Probleme wie das vorurteilbehaftete Zusammentreff en von Menschen aus Senegal und Frankreich, die Geringachtung der Frau oder der Alkoholismus aufgetischt ohne dabei aufklärerisch oder belehrend zu werden.

Von Touré Moussa mit Makena Diop, Bernard Giraudeau, Philippine Leroy-Beaulieu

→ Trailer

Hinweis: Vorab wird der Kurzfilm Tweetators von Jonas Meier und Mike Raths (CH 2020, 3 min) gezeigt.

Tickets erhältlich ab 01. Juli
Trailer
Web

Yao (Senegal)

Comedy / Drama | 2018
Sa
23.07

Phioippe Godeau

103 min | Französisch mit deutschen Untertiteln

Türöffnung: 20.00 Uhr | Filmbeginn: 21.30 Uhr

Yao würde alles tun, um seinen Helden zu treffen: den berühmten französischen Schauspieler Seydou Tall (Omar Sy). Da hört der Junge, der in einem kleinen Dorf lebt, dass Seydou nach Dakar kommt. Yao reisst von zu Hause aus und macht sich auf in die fast 400 Kilometer entfernte Hauptstadt des Senegals. Seydou, der eingeladen wurde, um ein Buch zu präsentieren, ist zum ersten Mal in der Heimat seiner Familie. Der Schauspieler ist berührt von der Begegnung mit Yao. So beschliesst er trotz eines vollen Terminkalenders, den Jungen in sein Dorf zurückzubringen. Die abenteuerliche Reise der beiden wird für Seydou Tall zu einer Rückkehr zu seinen eigenen Wurzeln…

Von Phioippe Godeau mit Omar Sy, Lionel Louis Basse, Fatoumata Diawara

→ Trailer

Hinweis: Vorab wird der Kurzfilm Der kleine Vogel und das Blatt von Lena von Döhren Hofer (CH 2012, 4 min) gezeigt.

Tickets erhältlich ab 01. Juli
Trailer